KAPAP Wr. Neustadt
Willkommen
Trainingsinfos
Termine und Seminare
Häufig gestellte Fragen
Kontakt
Linksammlung
Bildergalerie
realistische Selbstverteidigung
KAPAP und Krav Maga - was ist das?
Zeiten und Preise
Schnuppertraining
Ausrüstung
KAPAP und Krav Maga - was ist das?

KAPAP (hebräisch קפא"פ)

      ist die Abkürzung von Krav Panim el Panim (קרבפניםאלפנים); zu Deutsch „Kampf von Angesicht zu Angesicht“.
 

Krav Maga (hebräisch קרבמגע)

      lässt sich übersetzen mit „Kontaktkampf“. Hierin bedeutet krav (קרב) „Kampf“ und maga (מגע)„Kontakt“

 

Die Entwicklung des British KAPAP begann 1920 als Schutzmaßnahme der jüdischen Bevölkerung in Palästina gegen Übergriffe arabischer Banden. Über die Jahre entstand so ein wirkungsvolles System, aus welchem etwas später auch das Krav Maga entstanden ist. Krav Maga wurde nur für das Militär entwickelt. Es enthält bis heute nur sehr wenige Techniken, welche am Ende nur einem Ziel dienen - den Gegner auszuschalten.

Seit damals hat sich KAPAP stetig weiterentwickelt und wurde für Polizei, Security sowie Zivilpersonen adaptiert. Besonders für letztere basiert es auf einfachen, instinktiven Techniken welche ein rasches und sicheres Überwinden einer Gefahrensituation ermöglichen. Auch wenn dabei nicht jede Technik für jeden Menschen gleich gut einsetzbar ist - bedingt durcht Körpergröße und -gewicht, sowie durch den unterschiedlichen Körperbau und den allgemeinen Zusand einer Person eigenen sich einige Techniken für den einen besser als für den oder die andere. Es gelten jedoch immer die selben Prinzipien, und das macht KAPAP zu einer Selbstverteidigungsstrategie, welche für alle - ob jung oder alt, Mann oder Frau, sportlich oder nicht - einen hohen Wert besitzt.




zurück zu Trainingsinfos

WillkommenTrainingsinfosTermine und SeminareHäufig gestellte FragenKontaktLinksammlungBildergalerie